Episode 22 – Tron

Es war 1982 als Disney TRON weltweit in die Kinos brachte. Was damals auf die Leinwand gezaubert wurde war nichts Geringeres als ein Meilenstein in der Geschichte der Computeranimation. Im Film betritt Programmierer Kevin Flynn (Jeff Bridges) auf der Suche nach Beweisen für einen dreisten Raub seiner Videospielentwürfe als erster Mensch die Welt der Computer. Sein Kampf gemeinsam mit dem namensgebenden Heldenprogramm Tron gegen den bösen Supercomputer MCP (Master Control Program), war  aber anfangs kein Hit und flog schnell aus den Programmen der meisten Lichtspielhäuser. Erst Jahre später als die ersten Heimcomputer die Haushalte eroberten erkannten viele die Genialität und das visionäre Potenzial dieses Meisterwerks. Videospielautomaten und Heimumsetzungen  zum Film erschienen und übertrafen sogar die Einnahmen an den Kinokassen. Der beginn dessen, was wir heute als Filmversoftungen bezeichnen nahm damit seinen Anfang. TRON wurde Kult und nach langem Warten folgte 2010 der heiß ersehnte Nachfolger Tron: Legacy.  Was es mit diesem neuen TRON-Film auf sich hat und wie unsere Telespiel-Late-Night-Moderatoren scorp.ius (Retro Snippets), sanifox (Retro Hunter) und Konsolen Chris (Floppy Fans) all das erlebten erfahrt ihr in dieser neuen Folge des TLN-Podcasts.

TLN: #22: Tron

 

sanifox am Tron-Automaten beim RetroGames e.V.

 

7 Kommentare zu Episode 22 – Tron

  1. Teddy sagt:

    Zum Text: “Machwerk” wertet als Begriff eher ab und soweit ich diesen Text zur 22. Episode verstanden habe, ist Tron doch ein Meisterwerk und kein Machwerk!

    • Konsolen Chris sagt:

      Ups, das geht dann wohl auf mein Konto. Ich war mir der neueren Bedeutung des Begriffs gar nicht bewusst:

      Wiktionary Bedeutungen:
      [1] abwertend für einen Text, einen Film oder ein Kunstwerk
      [2] nicht wertend, veraltend: etwas Erzeugtes, Geschaffenes

      Das erklärt wieso Michael Bays Filme immer als Machwerke gelten. ^^
      Ich hab das denn gleich mal deinem Vorschlag entsprechend geändert. Nochmal THX!

  2. Robert sagt:

    Hallo ihr, wieder mal ein toller Podcast. Klein Hinweis zur Jubiläumsfeier des Vereins Retro Games e.V. an Sven. Stimmt der Nebenraum war zum Kino quasi umfunktioniert worden, aber so nach 20 Uhr konnte man auch den mechanischen Speedway – und den Atari Gotcha – Automaten dort spielen (und noch ein paar weitere). Am Abend lief auch nebenbei in dem Raum der Fim Tron auf Englisch. Lg ;-)

  3. Tobias sagt:

    30.09.2012: Retro-Hunter Syndrom hier?
    Und was geschah mit Monty?

    • admin sagt:

      Morgen gibt es eine neue Folge. Monty hatte den Podcast “fluchtartig” verlassen und auch alle anderen im Skype aus der Liste geschmissen.

      • Tobias sagt:

        Nun denn, schade, manchmal läufts wohl so im Leben. Sehr schade, denn gerade Monty mit seinem Kraut…usw. war RICHTIG Retro, mit Spielen von 82/83 auf Spektrum und so… Sowas gibts sogar auf Youtube nicht so häufig. Für mich ist ja selbst n NES zu neu, um als Retro zu zählen, bin mehr so für VC20, Spectrum, ZX81 und so. – und damit hier in Eurem sehr aktuellen Retro-Podcast irgendwie… äähm.. falsch. Trotzdem. Fare well, habt ihr gut gemacht.

  4. SaRaHk sagt:

    Prima Podcast. Bis auf dieses Lightcycle-Rennen (wovon es auch zig gute PD-Varianten gab) fand ich aber so gar keine Tron-Versoftung spielenswert. Und eben dies auch nur wirklich dann, wenn man einen zweiten Spieler mit an Bord hatte. :)
    Längst vergessen,dass es da um die Jahrtausendwende rum noch einen Ableger – quasi ein Tron 2.0 – gab. Muss ich mir unbedingt mal angeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>