Episode 26 – Ocean Software Teil 2

Tja, da habt ihr schon gedacht, ihr wäret um die zweite Folge in der sich alles um Spiele von Ocean dreht herumgekommen. Aber nichts da, einmal angekündigt ziehen wir das knallhart durch. So führt uns die heutige Folge der Telespiel Late Night von Push Over über weiße Bohnen bis hin zu Lucasarts. Außerdem werden Homecomputer gebasht und sich auf die dritte Folge unserer Serie „Ocean jetzt erst recht!“ vorbereitet. Seid live dabei und lauscht den drei Talkern sanifox, Retrogambler und Scorp.ius. Ach und oliXon war auch dabei. Großes Kino also!

 

Episode 26 - Ocean Software Teil 2

6 Kommentare zu Episode 26 – Ocean Software Teil 2

  1. […] Telespiel-Late-Night ist eine Retro-Podcast Reihe. In dieser Folge diskutieren sanifox, Retrogambler, Scorp.ius und oliXon über Software der Firma Ocean. Telespiel-Late-Night ist eine Retro-Podcast Reihe. In dieser Folge diskutieren sanifox, Retrogambler, Scorp.ius und oliXon über Software der Firma Ocean. […]

  2. Daniel sagt:

    Diesmal oft an Grenze der Hörbarkeit.
    Zu anfangs habe ich den Kompressor vermisst, dann waren die Lautstärken der Teilnehmer sehr unterschiedlich. Hab’ mich konzentrieren müssen den Geschehen zu folgen in der Bahn. Bitte beim nächsten Mal dran denken, das Leute mit MP3 Player auch zuhören und nicht ständig am Lautstärkeregel drehen wollen.

  3. proton sagt:

    2 Fehler habe ich bemerkt.

    1. Von Pushover gab es einen Nachfolger.
    One Step Beyond kam 93 auf dem AMIGA raus. War zwar leicht abgewandelt vom ersten Teil, aber war der Nachfolger zu Pushover.

    2. TFX lief nie auf einem A500. Dieses Spiel mit Voxel Grafik kam nur für den A1200 raus.

    Leider wieder sehr zäh zum anhören, aber es freut mich sehr das der gute RetroGambler nun zur Stammbesetzung gehört!

    Das der Herr von den Retro Snippets ein MegaDrive oder SNES mdem AMIGA als Überlegen darstellt, ist gelinde gesagt dumm…
    Er hätte das mal genau darstellen sollen, als sich in Phrasen und gestotter zu verlieren… Ein Homecomputer (besoners der AMIGA) basiert auf eine völlig anderen Infrastruktur als eine Konsole. Auch haben Spiele auf Konsolen eine völlig andere Dynamik als Spiele auf Homecomputern.
    Spiele auf Konsolen haben in der Regel einen gradlinigeren Levelaufbau und sind daher schneller und kurzweiliger.
    Man kann so eine Vergleich guten Gewissens nicht aufstellen!

    Ansonsten habe ich nichts weiter zu beanstanden.

    • Bluebird sagt:

      Also manche Stellen sind waren an Fehl Information nicht zu ueberbieten , da bin ich schon froh das Retro Gambler nun mit von der Partie ist , auch wenn ich seine Einschaetzung von Mr Nutz nicht Teile .
      Mr Nutz ist von Neon und die Jungs haben es schon drauf , Technisch ist das Spiel auch Top es wollte nur nicht so ein knuddel Huepfer sein wie die SNES/MD Version .
      Dazu gab es die Amiga Version auch fuer das Mega Drive und die sieht da auch kaum besser aus ! aber der Umfang am Amiga ist deutlich groesser , dazu gibts es faehigkeiten die Mr Nutz durch finden von Items erlernen kann was es bei der Konsolen Version nicht gibt/gab .
      Zum Amiga , also Scorpius da hast du dir wirklich nicht viele Freunde gemacht :)
      Und der Unterschied bei Turrican 3 ist auch nicht wirklich der Rede wert , wenn man eben denkt das es eine Portierung war … Portierungen die denn weg vom Amiga auf das MD oder SNes gegangen kommen auch nur sehr selten an das Amiga Original dran .
      Dazu denn Amiga gab es so wie man ihn im A500 kennt Technisch schon seit 1984 und zu kaufen seit 1985 , wer sich daran aufgeilt das eine Konsole die 5 und mehr Jahre neuer ist , bessere Leistung bringt der muss es schon Noetig haben …
      Da muss dann wenn schon der Vergleich mit dem AGA Amiga her , AGA gabs seit rund 1990/1und 1992 zu kaufen im Amiga 1200/4000 , das trifft MD und SNes schon eher ;)

      mfg Bluebird

      PS: Voxel Grafik ist schon mal was ganz anderes !!! da muss man schon in Richtung Comanche gehen und der VOxel Hype war ja dann auch ganz schnell um …

    • der Herr von den Retro Snippets sagt:

      ” Auch haben Spiele auf Konsolen eine völlig andere Dynamik als Spiele auf Homecomputern.
      Spiele auf Konsolen haben in der Regel einen gradlinigeren Levelaufbau und sind daher schneller und kurzweiliger.” Ja neee, genau, DAS macht natürlich Sinn :P Und genau deswegen darf man in einem Gespräch auch nicht anmerken, dass n SNES in der einen oder anderen Sachen nem A500 überlegen ist. Klar ;)

  4. Bluebird sagt:

    PPS: das niemand erwaehnt hat das Ocean Worms gepublisht hat wundert mich dann doch auch !
    ich meine TFX war ja auch von DID und ihr habt es auch genannt , die Spiele die Ocean selber inhouse entwickelt hat duerften keine 20 min Sendung ergeben und die Wuermer sind ja auch heute noch Unterwegs :)

Hinterlasse einen Kommentar zu Daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>